Kleines Lexikon der Engel


Das Lexikon informiert über die wichtigsten Begriffe der traditionellen Engellehre und beschreibt Natur und Funktionen von mehr als 200 der wichtigsten Engelgestalten der jüdischen, christlichen und islamischen Überlieferung. In einem Anhang werden die biblischen Engelgeschichten kurz nacherzählt und alle Stellen in der Bibel und im Koran, die von den Engeln handeln, aufgelistet.

 

„... bietet als Einführung Substanz ohne esoterisches Beiwerk. Und das ist verdienstvoll angesichts so vieler halbgarer Bücher zu diesem Thema.“

Süddeutsche Zeitung (25./26.08.2001)

 

„Fast alle Engelautoren lassen sich einer von zwei Gruppen zuordnen: Die einen schreiben gefühlvoll, fast ekstatisch über ihre eigenen Engelvisionen oder die anderer Menschen – das geht bis zur puren Esoterik. Die andere, kleinere Gruppe befasst sich mit dem Thema in sarkastischem Unterton. Beides will ich nicht. Mir kommt es darauf an, Wissen zu vermitteln.“

Krauss in einem Interview in: Der Spiegel 52/2001

 

„Jenseits gefälliger Klischees und esoterischer Moden bietet dieses Lexikon systematisch geordnet alles Wissens­werte über Herkunft und Entfaltung der Engelvorstellungen in christlicher, jüdischer und islamischer Über­lieferung. Darüber hinaus unterrichtet es über Natur und Funktionen von mehr als 200 der wichtigsten Engelgestalten, die aus der Bibel und den außerbiblischen Schriften, aus Koran, Gnosis und Kabbala sowie den abendländischen Dichtungen bekannt sind. Ein Register trägt erstmals sämtliche Fundstellen in Bibel und Koran zusammen."

Aus www.buch-des-tages.de vom 11. März 2002